Posts

Es kommt dann doch anders, als man denkt

Bild
Typisch an Neujahrsvorsätzen ist ja, sie zu brechen. Ich habe es natürlich nicht geschafft, mein Versprechen zu halten, beklager! Aber ich muss dazu sagen, dass ich eine Woche zu Hause verbracht habe und sonst eigentlich nicht so viel passiert ist...ich hatte also nichts zu berichten! Aber in einem Monat passiert trotzdem so einiges:

Nach dem Trondheim-Wochenende war ich erst einmal krank. Magen-Darm. 😷 Viel habe ich in der Woche nicht gemacht. Ich habe zwar gearbeitet, aber nur das, was wirklich nötig war. Also Felix in die Kita bringen und abholen und ein bisschen das Haus aufräumen, mehr ging auch nicht. Am Wochenende konnte ich immerhin schon etwas Sport machen und konnte zu Greta's Vorgeburtstagsabendessen gehen. Das Essen ging zum Glück wieder einigermaßen! An Greta's Geburtstag (Montag) waren wir dann noch einmal essen und haben uns danach noch in der Kälte ein Eis gegönnt. Am Donnerstag um 4:30 Uhr hieß es dann aufstehen und ab in den "Urlaub", nach Hause.😍 …

Trond-what?

Bild
Laut meinem tollen Norwegen-Ratgeber ist es gar nicht so einfach den Namen der drittgrößten Stadt richtig auszusprechen. Ob Trond-haym (offiziell), Trond-yem (von den Einwohnern), Trond-yahm (durch Dialekte) oder Trond-hime (von die englischsprachigen Menschen) ausgesprochen, sie meinen alle die Stadt, die ich letztes Wochenende zusammen mit Greta besucht habe: TRONDHEIM (ich sage übrigens einfach Trond-heim 😉)!

Während der 6,5 stündigen Zugfahrt hatte ich viel Zeit in meinem Ratgeber zu blättern und mir einige Dinge durchzulesen. Ich meine, man muss ja vorher wissen, was einen dort erwartet. 😂 Die meiste Zeit haben wir jedoch aus dem Fenster geschaut und viele Bilder gemacht! So viel Schnee, so viele Wälder, so viel Wasser überall, so viele Berge und so viele kleine, aber wunderschöne Häuser...einfach toll!😍


Halb 3 sind wir ziemlich müde, aber voller Vorfreude in Trondheim angekommen. Die Sachen haben wir schnell ins Hotel gebracht, welches echt ein Glücksgriff war: günstig, sauber …

Bergfest

Also eigentlich waren letzte Woche Montag am 22. Januar die 5 Monate um, also genau die Hälfte! Da ich aber etwas kränklich war und auch ein langes Wochenende in Hamburg verbracht habe, schaffe ich es erst jetzt ein kleines Fazit über die erste Hälfte meines Auslandsaufenthaltes zu ziehen.🙈

typisch norwegisch
Ich habe ja schon ab und zu erwähnt, was so typisch norwegisch ist und manche Dinge tue auch ich mittlerweile!😂

Das Licht an lassen. Aber so schlimm wie die Norweger bin ich noch nicht. Bei mir sind nur ein paar Lichter an, wenn ich im Haus bin und nicht alle!💡Essen wegwerfen. Eine sehr schlechte Angewohnheit! Aber alles, was übrig bleibt, wird meist weg geworfen. Mittlerweile machen wir vieles auch in Boxen und packen es in den Kühlschrank, aber wenn man es dann trotzdem nicht isst, bringt der Versuch, ein bisschen umsichtiger mit den Lebensmitteln umzugehen, auch nicht viel!😞 Vielleicht ist es bei in der Familie auch extrem...es wird viel zu viel gekauft, es wird viel zu viel …

Winterliche Grüße

Bild
Inselhopping



Wer also sowieso ein Ticket hat, sollte das ruhig machen. Die Boote fahren jede Stunde, man kann entscheiden, wo man aussteigen möchte oder man bleibt einfach sitzen, aber bei schönem Wetter ist es, denke ich, richtig toll! 😊


Så mye snø!






Das ist schon jede Menge Schnee und da das mit dem Räumen nicht so die Stärke der Norweger ist, macht es nicht so viel Spaß durch den Schnee zu stapfen. Der Schnee ist trotzdem toll!!


Hallo Sonne!🌞

Es weihnachtete...

Bild
Zuallererst: Godt nytt år!!🎉 Und in diesem Jahr halte ich mein Versprechen hoffentlich wirklich ein, so als Neujahrsvorsatz!🙈
Aber erstmal mehr zu dem Höhepunkt am Ende des vergangenen Jahres: Weihnachten!😍 
Obwohl ich eigentlich nicht so der Weihnachtsfan bin, war es dieses Jahr in vielerlei Hinsicht besonders!

Angefangen hat die Weihnachtszeit bereits Mitte November, denn dort hat die Weihnachtsmarktzeit und das Schmücken und somit die Beleuchtung der Stadt begonnen. Eigentlich konnte man an jedem Wochenende einen anderen Weihnachtsmarkt an einem anderen Ort besuchen. Ein Weihnachtsmarkt, das "Vinterland", am Nationaltheater, also sehr zentral, war vom 17. November bis zum 30. Dezember geöffnet. Also wirklich ziemlich lang!



...gab es noch eine Fläche zum Schlittschuhlaufen, viele Stände, an denen man warme Wintersachen kaufen konnte und natürlich jede Menge Essen! Von Elchburger über eine Art Bratwurst bis gebrannten Mandeln war alles dabei! Jedoch gab es keinen Glühwein (d…

Ausflug nach Drøbak

Bild
Heute muss ich den Post mal von meinem Bett aus schreiben, denn das süße kleine Kätzchen schläft in meinem Sessel beziehungsweise sie schaut ein bisschen benebelt durch die Gegend. Denn sie wurde gestern sterilisiert und ist seitdem etwas wacklig auf den Beinen. Deswegen liegt sie eigentlich nur rum oder sie versucht ihren Body (den muss sie tragen, damit die Wunde nicht verschmutzt oder sie dort nicht irgendwie dran rumknabbert) auszuziehen. Sie hat es schon einmal geschafft, obwohl der Body drei Klettverschlüsse und einen Knoten hat, aber gut, ich würde so ein Ding auch nicht mögen. Und den Schirm, den sie nachts eigentlich um ihren Hals tragen soll, mag sie auch nicht. Spätestens nach fünf Minuten schafft sie es, sich davon zu befreien. Gerade muss ich mir aber keine Sorgen machen, denn sie ist von den Schmerzmittel, das sie einfach so gegessen hat, ganz benebelt. Und wegen der ganzen Strapazen und weil sie meine kleine Prinzessin ist, darf sie natürlich auch in meinem Sessel schl…